Kein Moscheebau in Chemnitz!

Am vergangenen Montag war in der Lokalpresse einem Artikel zu entnehmen, dass der Stadtverwaltung die Bauvoranfrage einer Privatperson zum Bau einer Moschee an der Elsasser Straße vorliegt.

Dazu erklärt die AfD Chemnitz:
Der Islam gehört nicht zu Deutschland und steht aus Sicht der AfD in einem permanenten Spannungsverhältnis zu unserer Werteordnung. Die freie Religionsausübung für Muslime ist in Sachsen gewährleistet und wird im Artikel 4 GG garantiert. Dazu
bekennen wir uns ausdrücklich.
Die Rechtsnormen der Scharia und andere islamische Glaubensgrundsätze sind jedoch mit unserer Rechtsordnung und unseren Werten unvereinbar. Dies manifestiert sich auch in der für die muslimische Welt bedeutenden Kairoer Erklärung vom 4.8.1990.

Deshalb lehnen wir einen Moscheebau in unserer Stadt, insbesondere jene mit Minarett, als islamisches Herrschaftssymbol strikt ab.

AfD Chemnitz

Freibad Erfenschlag muss bleiben!

Die AfD Chemnitz setzt sich für den Erhalt des Freibades in Erfenschlag ein und fordert, dass sich der neue
Stadtrat nochmals mit dem Sachverhalt befasst. Insbesondere ist aus unserer Sicht zu prüfen, ob die
Finanzierung der erforderlichen Baumaßnahmen im städtischen Haushalt ergänzend aufgenommen werden
kann. Zu einem lebenswerten städtischen Umfeld gehören Freibäder ganz selbstverständlich.
Bis zur Klärung muss der Abriss des Freibades deshalb ausgesetzt werden!

AfD Chemnitz

Unser Landtagswahlkampf ist in vollem Gange!

Trotz globaler Erwärmung und nie da gewesenen Temperaturen von 33 Grad sind derzeit überall unsere fleißigen Wahlkämpfer unterwegs und plakatieren unermüdlich unser schönes Chemnitz für die Landtagswahlen am 01.09. 🙂

Stammtisch zum Thema “Regierungsprogamm in Sachsen”

m 17.7. fand der 2. STAMMTISCH des Kreisverband zum Thema “Regierungsprogramm in Sachsen” statt.

Hauptthema waren Familie/Demografie, Bildung, Wissenschaft, Kultur und Medien. – Sehr wichtige Themen für unser Land.
Man merkte in der Diskussion, es bewegt unsere Mitmenschen sehr, weil so vieles im Argen liegt.
Packen wir’s an.

Herzlichen Dank an alle Anwesenden für die rege Diskussion und die vielen Fragen.

Stammtisch der Jungen Alternative – Gelungener Abend

Bei unserem gestrigen Stammtisch der Jungen Alternative ging es u.a. um den anstehenden Wahlkampf. Auch der Skandal der Listenkürzung war ein Thema. Besonderer Dank gilt unserem Mitglied des Stadtrats und Kandidat für den Sächsischen Landtag Nico Köhler

Insgesamt war es ein gelungener Abend und macht deutlich, dass die Jugend patriotisch denkt.

Wahlkampfauftakt trotz Regenwetter

Dem Regenwetter zum Trotz war unsere Grillparty, mit der wir den Wahlkampfauftakt begehen wollten, ein voller Erfolg.
Viele Besucher fanden sich in der Chemnitzer Innenstadt bei uns ein und führten bei Grillwurst und Freibier nette Gespräche.

So gestärkt können wir gut gerüstet in den Wahlkampf starten.

Wieder eine Attacke auf unser Büro!

Erneut wurde unser Büro Opfer eines demokratiefeindlichen Angriffs von Anhängern diverser linker Organisationen, wie z.B. Aufstehen gegen Rassismus. Diese Leute interessieren sich nicht für die Wahlergebnisse und die Stimmen, die die Chemnitzer Bürger abgegeben haben. Sie sehen in uns Nazis, die mit allen Mitteln zum Schweigen gebracht und zerschlagen werden müssen, egal wie groß die Zustimmung in der Bevölkerung ist. Diejenigen, die uns wählen, sind eben auch alles Nazis. 17,9% Nazideutschland!

Stadtratsfraktion gegründet

Am gestrigen Abend wurde die neue Chemnitzer AfD- Stadtratsfraktion mit 11 Mitgliedern gegründet.
Zum Fraktionsvorsitzenden wurde Dr. Volker Dringenberg gewählt. Als Stellvertreter sind Sven Bader und Nico Köhler bestimmt worden.
Die Ratsfraktion der Chemnitzer AfD ist somit für die kommenden Aufgaben im Chemnitzer Stadtrat bestens gerüstet.
Vielen Dank noch einmal an alle Wähler, Förderer und sonstigen Unterstützer.